home | onlineshop | image| swamp room happening | Swamp Room Band Management | impressum | Photos | Newsletter

TV PERSONALITIES HABEN SICH AUFGELÖST UND IHRE TOUR 

 

Die TV PERSONALITIES werden nicht auf dem SWAMP ROOM HAPPENING spielen, denn sie haben gestern ihre komplette Tour abgesagt.
Sie absolvierten ein paar Auftritte in Schottland, wobei ihr Kopf DANIEL TRACY von der Erfahrung wieder auf der Bühne stehen zu müssen, so geschockt war, das er im Anschluss lieber zur Flasche Schnaps griff, als seinen Reisepass zu beantragen.
Folgende Email mit näheren Details erreichte uns vom Graeme, dem Bassisten der Band, der auf Grund dieser Eskapade die TVPs nun verlassen hat.:

"afraid to say that Daniel is claiming to be too ill to travel to
Germany.
he is very down, it's true. a combination of booze and the shock of
performing have got him in a state.
I was trying to persuade him - I actually htink that the short tour
would be good for him. but he is adamant.
I know that he hasn't even got a passport yet, and to get one he would
have to arrange an appointment for tomorrow at the latest. he has all
the forms/accredited photos, and he should still have some money from
the Scottish shows.
I am really sorry to be the messenger here. it actually doesn't
suprise me, to be honest, Scotland was the most chaotic thing that I
ever was involved in. it was just awful, on and off stage (although
actually it was only one of the shows that was bad, the other two were
fun.)
I am really sorry - I can't imagine what trouble it will be to deal
with the fallout. it is a shame that Daniel only ever thinks about
himself, his problems and his needs.
Graeme W."

 


A SWAMP ROOM HAPPENING 14. - 15. 2005 Hannover / Bei Chez Heinz

Änderung Im Line Up:
Leider können THE RIPPERS aus Italien nicht kommen,
dafür werden PAINTED AIR spielen. Frontmann & Acidtestamentverwalter MARTIN BRUJAH hat seine Band komplett erneuert und kommt mit einem neuen, noch wilderem & more fuzzloaded Line Up von Painted Air, to blow you mind!
Wer wann spielen wird steht nun auf dieser Seite unter Swamp Room Happening.

 


02. 04. 2005 UFO Club - Hannover Wohnraumatelier

Samstag 2. April 2005
Beginn 21.30 Uhr
Wohnraumatelier / Wrazone (Ihmeplatz, Hannover)

DJ SURFIN WILLIAM (Swamp Room, Batcafe, Tikiclub, Meanie Bar HH)
+ UFO TV Folge 1 + 2
+ Liquid Projections

Die ersten 50 Besucher erhalten Gratis einen coolen S.H.A.D.O. Button

U.F.O. war eine Science Fiction Serie, die in den 60ern / 70ern für das britische Fernsehen produziert wurde. Zusammen mit Raumpatrouille Orion, Mondbasis Alpha 1, oder Thunderbird zählt U.F.O.

zu den Kultserien. Nirgendwo anders gab es so stylishe Inneneinrichtungen und Anzüge zu sehen.

DJ SURFIN WILLIAM ist bekennender U.F.O. Fan und zeigt in der dafür maßgeschneiderten Location dem WOHNRAUMATELIER, die ersten Folgen dieser Serie.

Danach wird die Location in Blubberlicht getaucht und es gibt wilden Sixties-Garage, Psychedelic, Freakbeat, Acidjazz & Modsound, aber nicht die langweilig gewordenen hitige „The Snake-Soulschiene“, die schon wie eine Oldiedisco anmutet, sondern die coolen High In The Mid Sixties-Ikonen, zu denen die Mods auf den Allnitern im Swinging London und bis Heute am tanzen sind.

Blow Your Mind & Shake Your Hip With: The Haunted, Remains, Standells, Artwoods, Electric Prunes, Music Machine, We The People, Moving Sidewalks, Chocolate Watchband, Choir, Sonics, Seeds, Strawberry Alarmclock, Monks und Beat-Beat-Beat…

 


24. 03. 2005 Splashdowns - Hannover: Wohnraumatelier
THE SPLASHDOWNS (Astro-Surf aus HH) + SIXTIES SURF & SPACERACE PARTY mit DJ SURFIN’ WILLIAM (Tiki Club / Meanie Bar HH)
Am: 24. 03. 2005
Im: WOHNRAUMATELIER
Um: 21.00 Uhr
Eintritt: 6 Euro

THE SPLASHDOWNS a tribute to the men who made it happen - the Apollo ground staff
Seit Menschengedenken war es immer ein Traum der Menschheit, zu den Sternen zu fliegen. Sehr früh wurde versucht, Raketen zu bauen, um dem Mond näherzukommen. Als es im 6. Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts endlich möglich wurde, in den Weltraum zu fliegen und den Mond zu betreten, entwickelte sich eine richtige Mode um das Weltraumzeitalter. Künstler jeglicher Couleur machten sich Weltraumthemen zu eigen. Auch vor der Musik machte das Weltraumzeitalter nicht halt. Bands wie The Astronauts, The Spotnicks oder Die Sputniks, um nur einige zu nennen, traten in Raumfahreranzügen auf und schrieben Titel zum Thema. Die Helden waren eindeutig die Astronauten und Kosmonauten. Was allerdings von allen Kunstschaffenden und nahezu der gesamten Menschheit vergessen wurde: Die wahren Helden haben selber niemals den Weltraum befahren. Die wahren Helden saßen in Schaltzentralen an Konsolen, konstruierten die Raketen und sorgten dafür, dass die Piloten gesund nach Hause kamen. Niemand kennt heutzutage noch Namen wie T. Keith Glennan, James T. Webb oder Don Babbit.
Um mit dieser Ungerechtigkeit der Geschichte aufzuräumen, haben sich drei Musiker unter dem Namen The Splashdowns formiert. Sie setzen den Helden des Bodenpersonals ein Denkmal. Ihre rein instrumental gehaltenen Titel tragen Namen wie Countdown, Apollo 8, Happy Lift-Off oder LOR or EOR?. Ihre Mission wird von der NASA unterstützt. Bei ihren Konzerten beleuchten die drei smarten Herren interessante Hintergründe zum Apollo-Programm, erläutern technische Begriffe und bringen dem Publikum so die Männer näher, die damals und noch heute dafür sorgen, dass die Astronauten wohlbehalten den Heimatboden wiederbetreten können. Sie zollen dem NASA-Bodenpersonal Respekt - A tribute to the Apollo ground staff. SIXTIES SURF & SPACERACE PARTY Nach dem Konzert: Der Surf & Sixties Beat Experte DJ SURFIN WILLIAM, bekannt aus dem TIKI CLUB, der MEANIE BAR in HH und legendären Events wie die EMMA PEEL TANZPARTY oder dem SHAGADELIC CLUB. ...und es könnte vom Ambiente, für dieses Event wohl kaum eine Location geeigneter sein, als das Wohnraumatelier!

 

 


SWAMP ROOM SINGLE CLUB, Feat: HANK RAY

10. 03. Hamburg - Molotow
12. 03. Hannover - Bei Chez Heinz

HANK RAY; Der SWAMP ROOM SINGLE CLUB präsentiert mit dem Buchstaben R keinen geringeren als HANK RAY, der Mastermind der legendären Psychobilly, Garage & Trash Combo THE RAYMEN, die als ebenbürtiges Pendant zu Bands wie GUN CLUB und CRAMPS gelten. HANK RAY, der coole Crooner und Lonesome Ghostrider ist der Meister des DEATH COUNTRY & PSYCHOBLUES mit seiner einmaligen sonoren Grabestimme, mit der er wie ein verliebter Werwolf den Mond anheult. Dunkel, mystisch & wehmütig mit Western- & Slidegitarre.
Aus gutem Grund trug seine seine letzte Platte den Titel „Countrycide“. Im April 2005 wird seine neue Scheibe „Ballads From The Badlands Of Hearts“ erscheinen, ein Tribut an seinen Namensvetter HANK WILLIAMS. Er wird begeistert gefeiert von der HANK WILLIAMS ASSOCIATION in USA, die ihn auch gleich zur SOUTH BY SOUTHWEST einlud, wohin er direkt, nachdem er uns einen exklusiven Vorgeschmack auf sein neues Album gegeben hat, fliegen wird.

 

 


HIP CAT CLUB - HANNOVER - BEI CHEZ HEINZ

12. 03. Hannover - Bei Chez Heinz

HIP CAT CLUB; ist eine der z.Zt. angesagtesten SIXTIES & MOD ALLNITER aus Starclubcity Hamburg, der dort in Locations wie dem THALIA THEATER, oder der ECHOCHAMBER stattfindet. Swamp Room Records präsentiert nun das stilvolle DJ Team und ihre Hipshakin Party, inkl. BLUBBER PROJEKTIONEN, im Anschluss an das Konzert von HANK RAY.

D.h. Sixties, Soul, Garage, Psychedelic und Beat, Beat, Beat.
THE HIP CAT CLUB: “The Regular Timewarp. Spinning 60’s Till Early 70’s Underground Dance Sounds From Real Vinyl Plus Liquid Projections!“

Konzert, inkl. Gratis Single
Hier finden alle Singles ihren Liebhaber – Vorausgesetzt man teilt die Obsession für schwarzes Vinyl !!
Die Kult-Veranstaltungsreihe von SWAMP ROOM RECORDS, als Eintrittskarte, gratis für jeden Besucher, die extra für dieses Event gepresste 7“ Inch Vinyl-Single, mit den beiden Live Bands des Abends. Das besondere: Beide Bands haben den gleichen Anfangsbuchstaben, so das ein ganzes Swamp Room ABC entsteht, das von Sixties zu Stoner und von Surf bis Space reicht.

 


MERRY X-MAS & A HAPPY NEW YEAR FROM THE SWAMP
Natürlich sind wir auch zwischen den Jahren für Euch da, oder sehen uns evtl. beim Swamp Room Single Club am 24. und 25. 12., dem Swamp X Plosion Festival am 26. 12., oder bei einem der Barbara Manning & The Go Luckys Konzerte.
Mehr Infos dazu weiter unten. Wir freuen uns schon auf ein großartiges 2005 mit Euch, denn es gibt viele Pläne:
Veröffentlichung der Swamp Sessions, neues von Mandra Gora Lightshow Society, die Swamp Room DVD; für den Swamp Room Single Club im März stehen Ufomammut und Ugh! in den Startlöchern, es wird einige Rumble At The Swamps im Cafe Glocksee Hannover geben, sowie zum Oktoberfestanfang die Swamp Room Mania in München und last but not least zu Pfingsten am 14. und 15. Mai 2005 das Swamp Room Happening im Bei Chez Heinz / Fössebad Hannover.
Bislang haben ihr Kommen zugesagt: Television Personalities (Uk), The Embrooks (Uk), The Shiny Gnomes, The Mandra Gora Lightshow Society, Digger & The Pussycats (Austr.), Colour Haze, Nightingales (SF), Hypnos 69 (B), Teenage Music International, Flanders, Er France (F), Davolinas (Dk), Enojado, Cherry Overdrive (Dk), Van Helsings, Mazur, Monocaines u.v.a. Das Liquid Laughter Lounge Quart. wird an beiden Festivaltagen den letzten Barroom-Blues zum Sonnenaufgang spielen, Norbert Schwefel wird Horror-Stummfilme vertonen und das Linden Boulevard Team läd zum Chillen in die Elektro Lounge.
Mehr Infos zu all dem ab Januar 2005 auf dieser Seite.
May The Sun Shine Upon Your Way In 2005, Your Sincerely Creatures From The Swamp:
Aida, Willem & Holger

Barbara Manning & The Go Luckys Live:

Barbara Manning ist zum Jahreswechsel von San Francisco nach Europa gekommen, um hier ein paar Liveshows mit ihrer Garageband "The Go Luckys" zu spielen, kaum ein anderer Künstler ist Live so intensiv wie sie. San Francisco Folk, Psychedelia & Garagepunk at it best, irgendwo zwischen Neil Young, Bevis Frond und Dead Moon. Nicht umsonst zählen Bands von Sonic Youth bis Calexico zu ihren Fans und Freunden, sowie Tocotronic, bei denen sie eine Art Geburtshelferin war. Vor vielen Jahren kam zu ihr ein Fan in den Backstage mit den Namen Dirk Von Lotzow, spielte ihr seine Songs vor und wollte wissen was sie davon hält. Barbara sagte die Songs sind fantastisch, aber sing sie besser in deutsch!

Eine wundervolle Picture LP mit einer ihrer besten Liveshows gibt es auf Swamp Room Records, hier im Onlineshop, oder direkt bei den Konzerten zu kaufen.

Barbara Manning & The Go Luckys Live:   25.12.2004: Tübingen - Schellingstrasse
26.12.2004: Berlin - Wild At Heart
28.12.2004: Frankfurt - Dreikönigskeller
29.12.2004: Darmstadt - Oetinger Villa
30.12.2004: Hamburg - Knust im Schlachthof
01.01.2005: Leipzig - Ilses Erika
13.01.2005: München - Harry Klein
14.01.2005: Stuttgart - Merlin
15.01.2005: Geislingen/Steige - Rätsche

 

 


SWAMP X PLOSION
26. 12. 2004: Hamburg - Molotow.
X-Ordinary Sixties-Psych- & Garage Festival. Boys & Girls: Put On Your Paislyshirts & Miniskirts And Have A Freak Out Party.
Raw & Alive with:
ORANGE SUNSHINE (Holland) Ein 150% Heavy-Acid-Biker-Blues-Stonerrock-Garage-Hammer. Psycho-Monster-Fuzz- & Lava-Rock, wie er so zu letzt wohl von Blue Cheer gespielt wurde.
MANDRA GORA LIGHTSHOW SOCIETY (ÜberAll) Sie gelten als die beste Psychedelicband die es in Deutschland gibt. Der Musikexpress jubelte: "Sie bringen uns zurück ins Jahr 1967, genauer gesagt in den Londoner UFO-Club." Nicht umsonst arbeiteten sie zusammen mit dem CAN Sänger "Damo Suzuki", dem HAWKWIND Gründer "Nik Turner", oder dem Britpop Vater, sowie SWELLMAPS & JACOBITES Mastermind "Nikki Sudden".
LOBOMOBILE (St. Pauli) Eigentlich sollten PAINTED AIR spielen, doch ihr Mastermind Martin Brujah kommt mit seinem neuen Motor Rock Outfit LOBOMOBILE. Er erzählte der Grund für die Absage von PAINTED AIR sei das einige Musiker Grippe hätten. Zeugen berichten das er gesehen wurde wie er einen Sack Beton gekauft hat und Abends dreckig grinsend aus dem Hamburger Hafen kam. Die Wahrheit dürfte wohl sein das seine Jungs seine neue Wohnung renovieren müssen. Believe It Or Not.
ANDY ALIEN; der Molotow Resident DJ ist nicht nur bekannt von der FLOWER POWER SPACEROCK PARTY, sondern auch als Frontmann bei NIXON NOW, kurz um dieser Rocker versteht es wie man (nicht nur) den Weihnachtsbaum brennen lässt.

Swamp Room Single Club Live: ORANGE SUNSHINE (Holland)

Swamp Room Single Club Live:

24. 12. Hannover - Bei Chez Heinz
25. 12. Berlin - Wild At Heart

ORANGE SUNSHINE (Holland)
Hier finden alle Singles ihren Liebhaber – Vorausgesetzt man teilt die Obsession für schwarzes Vinyl !!
Die Kult-Veranstaltungsreihe von SWAMP ROOM RECORDS, als Eintrittskarte, gratis für die ersten 100 Besucher, die extra für dieses Event gepresste 7“ Inch Vinyl-Single, mit den beiden Live Bands des Abends. Hier brennt der Weihnachtsbaum. Damit der heilige Abend nicht all zu besinnlich wird, drehen die 3 holländischen Rocker richtig auf. Ein 150% Heavy-Acid-Biker-Blues-Stonerrock-Garage-Hammer. Sixties-Psychedelic-Monster-Fuzz- & Lava-Rock, der lauter röhrt als der Motor einer Harley, mit der Gewalt von 1000 Atombomben explodiert und dabei aus einer der dreckigsten Garage von Detroit City zu kommen scheint. Gewaltig und ungehobelt. Wohl kaum eine andere Band verkörpert z.Zt. stärker diesen Sound von Blue Cheer & Led Zeppelin. Wenn man diese Freaks auf der Bühne abgehen sieht, fühlt man sich sofort zurück versetzt in die Hochzeit von Woodstock, Vietnamkrieg und der sexuellen Revolution. Neben eigenen Songs covern sie: I'm A Man, Hey Mama Keep Your Big Mouth Shout, Wham Bam Thank You Ma'am und andere Klassiker der Sixties Born To Be Wild Ära.

RUMBLE AT THE SWAMP Vol. 4


27.11.2004 im Café Glocksee Hannover

LIVE: SURFPATROUILLE + EDDY & THE BACKFIRES

+ The Cramps Live At The Napa State Mental Hospital ( Cult-Livemovie)
+ 60ies BEAT EXPLOSION mit DJ JENS DREISER


Rockabilly and Surf Runde 4:Der Abend beginnt mit dem Livefilm des legendären Cramps-Gigs in der Irrenanstalt vom 13.06.1978 im Napa State Mental House.
Die SURFPATROUILLE bereist seit nun mehr einem halben Jahrzehnt das Universum und bietet gepflegte Surfunterhaltung für den geneigten Zuhörer. Althergebrachten, allerfeinsten Surfklassikern wird neuer Glanz verliehen. Vor allem aber begleiten wilde, raue und moderne Instrumentals aus eigener Feder, wie „Venus Pussy Polka Riot“ oder „Warp VI“, die Patrouille auf ihrer Mission. Die Völker der umliegenden Galaxien haben dieses Streben allerorten gepriesen.
EDDY & THE BACKFIRES begeisterten die Hepcats schon bei europas größtem Rock'n'Roll Kult-Weekender in Hemsby / UK und spielten u.a. auch schon mit Größen wie Bill Haley's Comets zusammen. Wilder authentic Rockabilly mit Slapbass, Western-Rhythmusgitarre, Telecaster-Twang & Standschlagzeug. Vor allem Live meistens zu wild. Klingt wie eine Band vom Chess Label, sie erinnern ungemein an Dale Hawkins, covern u.a. "Honky Tonk Gal" von Carl Perkins und spielen mit dem "Ghost Surf" ein tolles und dunkles Vibrato-Instrumental.

Anschließend: Die 60ies BEAT EXPLOSION mit dem Kult DJ & Britpoppabst: JENS – O BEHAVE – DREISER mit Sixties, Rock’n’Roll, Beat, Surf, Garage, Trash, Northern Soul, Fifties, Psychobilly, Psychedelic, Swing, Britpop & Retrogrooves.


TIKI CLUB SPECIAL LIVE MIT HULA PUNK & DJ SURFIN WILLIAM


21. 11. 2004 Hannover - Bei Chez Heinz
Jetzt wo der Sommer zu Ende geht läd TIKI CLUB DJ SURFIN WILLIAM zu einer großen Party,oder wie man in Hawaii sagt, ein "Luau"!
Live mit HULA PUNK aus Hamburg, sie spielen original Hawaiianische Musik auf original Hawaiianischen Instrumenten.
Dazu wird ein Koch karibische Snacks & kleine Köstlichkeiten servieren.
Natürlich gibt es Cocktailklassiker wie Mai Tai & Zombie, gemixt nach Originalrezepten, Exoten wie "Frozen Bikini" und DJ SURFIN WILLIAM hat extra zu diesem Anlass den Cocktail: "Wake Up In Waikiki" kreiert,den es zum Sonderpreis von nur 3 Euro gibt. 
Es wird eine Hawaiian Deko geben und die karibische Nacht wird dann ganz im wilden Tiki-Style mit exotischen Fifties Sounds vom Plattenteller beschlossen, d.h. Surf, Boogaloo, Exotica, Cruising Teenybopper Hits & Hot Rod Rock'n'Roll.

Let's Go To The Beach Cats & Kittens.

SWAMP ROOM SINGLE CLUB, Feat: FRANTIC V. (G) + FANMAN

Live:
Fr. 29. 10. Berlin - Wild At Heart
Sa. 30. 10. Hannover - Bei Chez Heinz + Make Up Party mit DJane YVONNE

Hier finden alle Singles ihren Liebhaber – Vorausgesetzt man teilt die Obsession für schwarzes Vinyl !!
Die Kult-Veranstaltungsreihe von SWAMP ROOM RECORDS, als Eintrittskarte, gratis für die ersten 100 Besucher, die extra für dieses Event gepresste 7“ Inch Vinyl-Single, mit den beiden Live Bands des Abends.
FRANTIC V: Griechenland; sind ohne Frage die Garage, Sixties, Surf & Beatgötter vom Olymp. Die Gitarre sägt mit dreckigem Fuzz, dazu eine quirlige Orgel, scharfkantige Beatrythmen, eine gehörige Portion Garagedreck + Surfvibrations und großartige Sixtiesmelodien. Wer auf Bands wie Fuzztones, Defectors, Curlee Wurlee, Wild Billy Childish, Little Killers und den ganzen coolen Pebbles, Nuggets & Cryptstyle steht, sollte sich davon überzeugen das Swinging-Athen auch in Sachen Garage & Surf zur Weltspitze zählt. 
FANMAN: Aus dem Umfeld der CHESTERFIELD KINGS, brachten das Swamp Room Happening 2003 noch als RIVIERA PLAYBOYS mit ihrem Sixties Sound zum kochen. Sie covern Miracle Workers, tourten mit Dead Moon und können einfach nicht anders als dreckigen Sixties-Garagepunk zu spielen und Party zu machen bis die Chelseaboots aller beteiligten qualmen und das letzte Glas geleert ist.


SWAMP ROOM MANIA im KAFE KULT, MÜNCHEN
A Mindblowing Psych, Stoner, Garage Spacerock Freak Out Party From The Underground


18. 9. 2004 MÜNCHEN KAFE KULT.
Nach dem Swamp Room Happening (Europas größtes Sixtie, Psychedelic, Garage & Acidpunk Festival) kommen nun die Kreaturen aus dem Sumpf nach München gekrochen um, dort die Heads zu psychedelisieren. Es ist ein wahres Underground Kult-Line Up, welches - Nomen Est Omen - das Kafe Kult in ein wildes Pantheon wandeln wird, in dem nicht nur die Geister von Amon Düül & Phallus Dei wieder aufleben, sondern zu dem nachweislich ausserirdische Lebensformen aus allen (un)möglichen Galaxien kommen. Denn nicht zum erstenmal würde es bei einer Swamp Room Partys zu Begegnungen der 3. Art kommen. 

UFOMAMMUT (Italien), Psycho-Stoner-Noise, Brachiale Gitarrenlawinen & Feedback im Zeitlupentempo, ein Sound-Monster aus dem selben intergalaktischer Mahlstrom das schon Monster Magnet's Tab 25 geschaffen hat.

COLOURHAZE, die Gastgeber und Velvet Underground des Stonerrock. Laaaaaaaange ausufernde, aüsserst psychedelische Gitarrentrips, wie sie selbst Motorpsycho so schön niemals gespielt haben, nicht umsonst zählt diese Band zu den Kult-Acts der Scene auf der ganzen Welt (und darüber hinaus). Far Out !!

LIQUID VISIONS, aus München zog die K1 nach Berlin, wo Hendrix & Uschi Nerke wilde Sexorgien feierten, hier sind ihre Kinder, beseelt vom guten alten Hippie Trippy Acidrock. 

COLOR CACAS, es gibt die Stooges, es gibt die Miracle Workers und es gibt die Color Cacas, die wilder rocken als The Hives und dies auch immer noch tun werden, wenn diese schon lange vergessen sind. 100 % Motor City Garage Punk.

HYPNOS 69 (Belgien), Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich schwören dies sind Hawkwind zu ihrer besten Zeit. Spacerock Deep As The Universe.

SGT. SUNSHINE (Sschweden), neben Dead Meadow, Los Natas und Colour Haze, eine der wenigen Bands die wirklich psychedelischen Stonerrock spielen mit Haluzinogenen-Lava-Gitarren-Eruptionen.

UGH!, rauher ungehobelter schleppender, dreckiger Rock, mit einer wütenden Stimme. Ein Stonerrock-ritt wie eine Snowboard-Abfahrt, ohne Schnee über einen Geröllhang und auf dem nackten Arsch! 

THE DAVOLINAS (DK), die Band von LENE der Frau aus dem Umfeld von BABY WOODROSE und Sängerin der SPIDS NOEGENHAT zusammen mit dem Bassisten von MAGNIFIED EYE. Psychedelischer Skandinavienrock mit viel Feedback und Fuzz.

CHRIS VOID & THE GRAVEROBBERS, ein psychedelischer Soundtüftler aus München der aus der selben Galaxie zu stammen scheint wie Matmosphere, Primal Scream, Syd Barrett, Cleaners From Venus und Spacemen 3.

Dazu gibt es die Bilder Austellung vom italienischen Stonerrock Künstler MALLEUS, der nicht nur für das Design der kanadischen Stonerrock.com (DEm Info-Pool für diese Undergroundscene) verantwortlich ist, sondern auch diverse Platten-Cover der Scene gestealtet hat, z.B. von Baby Woodrose, Liquid Sound Company uva...


“STONE TO THE BONE” Festival im Musikzentrum

Am Freitag, 10. September 2004
im Musikzentrum, Emil Meyer Straße, Hannover
Beginn: 20.30 Uhr (von 20.00 – 21.00 Uhr Happy Hour)
Eintritt: 6 Euro (nur Abendkasse)

Bierchen kippen und zu fünf Stonerrockbands mit den Kopf nicken kann man am Freitag, den 10. September im Musikzentrum. Drei lokale Bands, sowie eine aus Berlin und eine aus Dortmund geben sich die Ehre.Mit dabei sind A COLOUR COLD BLACK, eine Rockband aus Hannover. Die dreiHerren haben ihre aktuelle Scheibe „Pull it up“ im Gepäck und liegen musikalisch zwischen Stoner, NuMetal, Grunge und Pop.ENOJADO aus Dortmund klingen wie eine Stoner Variante von Smoke Blow. Sie huldigen den Purple Haze umnebelten Lava und Bikerrock; ihr Sound ist ein gigantisches Schlachtschiff aus schleppenden, dampframmenden Sound und geilen Hooklines. Die Hannoveraner MAZUR erzeugen mit ihrer heftigen Stonerrock Breitseite eine krasse Atmosphäre; bretternde Gitarren und eine Röhre, die an Kyuss erinnert. Eine Band, die ihre Qualitäten hier live unter Beweis stellt und garantiert zu überzeugen weiß! SAMAVAYO aus Berlin rocken sich mit ihren teilweise sehr langen Stücken in psychedlische Spähren. Diese Band hat es geschafft, ihren treibenden Fuzz- und Riffrock zu perfektionieren. SAMAVAYO haben Bands wie Led Zeppelin oder Dozer Nicht nur studiert, sondern aufgesogen; davon kann sich der geneigte Hörer live überzeugen.Der groovig raue 70er Jahre Sound von UPHONIC trifft auf moderne Arrangements.Spielerisch liegen die vier Hannoveraner zwischen bluesigen Hardrock und staubigen Wüstenrock. Live fahren sie ein deftiges Brett und rocken mit unglaublicherPräsenz.


Es war ein Wahnsinns Happening zu Pfingsten mit vielen Bands die uns alle begeistert haben:

Montesas

Ob es nun Digger & The Pusyycats aus Australien waren mit ihrem White Stripes Garageblues, oder die Psychedelic Super Nova der Orange Sunshine Explosion, sowie der Auftritt der Mandra Gora Lightshow Society mit ihrer neuen Sängerin, die coole Swamp-Psychedelia von Hugo Race, die Performance von Carsten Vollmer im Goldenen Salon, der später dann noch von den elektronischen Sounds, einer spontanen Session von Pre.Sonen & Yangwelle geflutet wurde, die charmanten Curlee Wurlee mit ihrem Sixties-Garagebeat, die mindblowing Acidpunker von Painted Air, oder Mutzhi Mambo, die Psycho-Garage-Cramps aus Italien und vieles, vieles mehr, wie jedes Jahr ein Fantastic-Trip der alle Facetten der Swamp Room Mailorder abdeckt von Sixties, über Surf und Stoner hin zu Space.
Wir danken allen Beteiligten und Anwesenden für diese gelungene Party und freuen uns schon aufs nächste Jahr zu Pfingsten.
Die ersten Fotos vom Happening gibt es unter: www.citypix.de zu sehen


GARAGEVILLE
Gleich nach dem Swamp Room Happening geht es weiter mit dem 2. Sixties-Psych & Garage-Allniter

Live
4. 6. 2004 in Hamburg im Hafenklang

Feat:
PAINTED AIR (Wild, Aciddrenched & Fuzzloaded Garagepunk)
NIXON NOW (The Stooges >From St. Pauli)
COLOR CACAS (They are real Miracle Workers - Baby!)
KNIGHT TEMPLARS (Back >From The Grave, ex Cavegirls)

So put on your Dinerjacket & Chelseaboots and be there....

 


A SWAMP ROOM HAPPENING

  Sa. 29.05. - So. 30. 05. 2004 Hannover - Bei Chez Heinz

Es steht nun das offizielle Line Up,
mehr Infos zum Festival & Bands findet ihr auf diese Homepage unter
A Swamp Room Happening,
dort gibt es u.a. auch Bilder & Line Up der letzten Jahre.

Um die Wartezeit bis zum Swamp Room Happening zu verkürzen wurden über 100 Neue Titel im Onlineshop eingepflegt und bis zum Festival gibt es zu jeder Bestellung ein Swamp Room Happening Poster Gratis dazu.